Höpken’s Gigant

Diagramm 1: Wachstum des Taxus baccata Höpken's Gigant

Übersicht

Der Taxus baccata Höpken’s Gigant ist vor 35 Jahren durch Mutation entstanden. Nach Vermehrung und weiterer Auswahl ist der Gigant zu dem geworden, was er heute ist.

Diese außergewöhnliche Sorte vereint folgende Eigenschaften

zu einer perfekten Pflanze.

Der Höpken’s Gigant ist der schnellste Taxus der Welt. Nach bereits 2 Jahren erreichen die Jungpflanzen bei uns 40 bis 70 cm Höhe, dreijährige mit Topfballen bis zu einem Meter. Der normale Jahreszuwachs auf dem Feld beträgt bis zu 40 cm.

Die schlanke aufrechte Form und der dichte Wuchs ermöglichen extrem schmale Hecken - ideal für kleine Grundstücke und Einfahrten. Durch das schnelle Wachstum werden die verschiedensten Formen in kürzester Zeit erreichen.

Diese Eigenschaften und das dunkelgrüne Erscheinungsbild führen zu einem dekorativen Aussehen. Die sehr gute Winterhärte hat bisher noch zu keinem Schaden geführt!

Schnelles Wachstum

Wie das Diagramm 1 zeigt, erreicht der Höpken’s Gigant bei uns die 2 Meter-Marke problemlos in 8 Jahren. Pro Jahr ist dann mit bis zu 40 cm Wachstum zu rechnen, wobei es nicht notwendig ist, die Pflanze für ein volles Aussehen zurückzuschneiden.

Bild 1 zeigen 2-jährige Jungpflanzen, die bereits im Juli eine Höhe von über 45 cm erreicht haben.

Bild 1: 2-jährige Jungpflanzen

Diese werden dann eingetopft und erreichen im 3. Jahr eine Höhe von bis zu 1 m   (Bild 2).

gigant_topf.jpg (12574 bytes)

Bild 2: 3-jährige eingetopfte Jungpflanzen

Bereits nach 6 Jahren sind 1,6 Meter große Bäume entstanden (Bild 3).

Anklicken für großes Bild

Bild 3: 6-jährige aufgepflanzte Höpken’s Gigant

Bild 4 zeigt den Taxus nach dem 3. Umpflanzen und einem Alter von 8 Jahren. Die Größe beträgt weit über 2 Meter.

Anklicken für großes Bild

Bild 4: 8-jährige Taxus Höpken’s Gigant

 

Dekoratives Aussehen

Wie Sie den vorigen Bildern entnehmen können, zeichnet sich der Gigant durch eine sehr ansprechende Optik aus. Die tief dunkelgrüne Farbe verstärkt den eleganten Gesamteindruck.

Hier ein Bilder vom Höpken’s Giganten im einer Gartenanlage.

Bild 5: Gigant in Gartenanlagen (z.Z. leider nicht verfügbar)

Dichter Wuchs

Der Wuchs des Giganten ist nicht nur außergewöhnlich schnell, sondern auch besonders dicht. Die Pflanze wächst sofort von innen heraus zu. Dieses ist in Bild 6 besonders gut zu erkennen. Beachten Sie, daß sogar der Stamm grün ist.

Anklicken für großes Bild

Bild 6: Großaufnahme zeigt dichten Wuchs von Höpkens’s Gigant

Dieses macht sie sehr interessant für schmale Hecken und für die Gestaltung von Formpflanzen.

Die besonderen Wuchseigenschaften ermöglichen es, ausgefallene Formen in kürzester Zeit zu erreichen. Bild 7 zeigt einen - als Spirale geschnittenen - Höpken's Gigant.

 

Anklicken für großes Bild

Bild 7: Gigant als Formpflanze

Winterhärte

Im Ammerland kommt es im Winter und Frühjahr zu Wind und Temperaturen von bis zu -20 Grad Celsius. Bisher haben die Pflanzen ohne besondere Überwinterung keinen Frostschaden genommen.

Zusammenfassung

Der Höpken’s Gigant hat das Unmögliche möglich gemacht und alle guten Eigenschaften in einer Pflanze vereint. Seit 1994 wurde diese Taxus in alle Bundesgebiete verkauft. Alle Kunden sind mehr als begeistert. Wenn Sie Interesse an dieser außergewöhnlichen Sorte haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zurück zum Anfang von Höpkens Gigant.